Ratgeber zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, Teil 2

Ratgeber zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, Teil 2

Ob Handel, Handwerk, kaufmännischer Bereich, Gesundheitswesen oder öffentlicher Dienst: In so gut wie allen Branchen suchen Arbeitgeber nach Nachwuchskräften. Auf der anderen Seite gibt es jedes Jahr rund eine Million Azubis, die ihre berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung beginnen. Die Berufsausbildungen starten meist gegen September. Doch die Ausbildungsplätze werden schon eine ganze Zeit vorher ausgeschrieben.

Ratgeber zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, Teil 2

Viele Arbeitgeber veröffentlichen ihre Lehrstellen ungefähr ein Jahr vorher, damit genug Zeit bleibt, um die richtigen Kandidaten zu finden und auszuwählen. Für den künftigen Azubi ist die Bewerbung der erste große Schritt auf dem Weg zum Ausbildungsplatz.

Ratgeber zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, Teil 2 weiterlesen

Ratgeber zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, Teil 1

Ratgeber zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, Teil 1

Wer sich nach der Schule für eine Ausbildung entscheidet, ist mit dieser Entscheidung nicht alleine. Die Zahl der Ausbildungsplätze schwankt zwar immer mal wieder. Doch in Deutschland gibt es jedes Jahr über eine Million Azubis. Die meisten Ausbildungen starten im Herbst. Um die Lehrstellen zu besetzen, schreiben viele Firmen die Ausbildungsplätze schon ein Jahr vorher aus und nehmen dann das ganze Jahr über Bewerbungen entgegen.

Ratgeber zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, Teil 1

Dabei gibt es in allen Branchen, vom Handwerk und Handel über den kaufmännischen Bereich bis hin zum öffentlichen Dienst, zahlreiche Arbeitgeber, die alljährlich Nachwuchskräfte suchen.

Ratgeber zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, Teil 1 weiterlesen

Gehaltsverhandlungen als Berufseinsteiger – ein paar Tipps

Gehaltsverhandlungen als Berufseinsteiger – ein paar Tipps

Ist die Berufsausbildung abgeschlossen, das Studium beendet oder ein Trainee-Programm durchlaufen, stehen mit dem ersten Arbeitsverhältnis oft auch die ersten Verhandlungen um das eigene Gehalt auf dem Programm. Was selbst erfahrenen Arbeitnehmern meist nicht leicht fällt, ist für Berufseinsteiger eine noch größere Herausforderung. Wer spricht schließlich schon gerne über Geld? Doch bei einem souveränen Auftritt kommt es auf jedes Wort und jede Geste an.

Gehaltsverhandlungen als Berufseinsteiger - ein paar Tipps

Wir geben ein paar Tipps, um Gehaltsverhandlungen als Berufseinsteiger erfolgreich zu meistern!:

Gehaltsverhandlungen als Berufseinsteiger – ein paar Tipps weiterlesen

3 Fragen zur Konzentrationsschwäche

3 Fragen zur Konzentrationsschwäche

Ein Wort liegt einem auf der Zunge, aber man kommt einfach nicht drauf. Man macht sich auf den Weg, um etwas zu holen oder zu erledigen, doch vor Ort angekommen, weiß man nicht mehr, was man hier wollte. Statt sich aufmerksam mit einer Aufgabe zu befassen, schweifen die Gedanken ständig ab. – Solche Situationen kennt vermutlich jeder. Solange eine Konzentrationsschwäche nur kurzfristig ist oder es nachvollziehbare Gründe dafür gibt, ist sie normal und kein Grund zur Sorge.

3 Fragen zur Konzentrationsschwäche

Doch wenn sich aus einer kleinen Konzentrationsschwäche eine ernsthafte Konzentrationsstörung entwickelt, sollte nach den Ursachen geforscht werden. Denn nicht nur die Leistungen des Azubis leiden und können sich nachteilig auf das Betriebsklima auswirken, wenn er ständig unkonzentriert ist.

3 Fragen zur Konzentrationsschwäche weiterlesen

7 Fragen zur Krankenversicherung für Azubis, Teil 2

7 Fragen zur Krankenversicherung für Azubis, Teil 2

Mit dem Ende der Schulzeit und dem Beginn der Ausbildung fängt ein neuer Lebensabschnitt an. Der Azubi wird etwas erwachsener und macht einen großen Schritt in Richtung Unabhängigkeit. Doch auf ihn kommen nun auch neue Pflichten zu. Ein wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist die Krankenversicherung. In den meisten Fällen wird der Azubi bislang zusammen mit seinen Eltern über die Familienversicherung krankenversichert gewesen sein.

7 Fragen zur Krankenversicherung für Azubis, Teil 2

Während der Ausbildung kann die Familienversicherung aber nicht weiterlaufen. Vielmehr braucht der Azubi jetzt eine eigene Krankenversicherung und muss dazu in aller Regel Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse werden.

7 Fragen zur Krankenversicherung für Azubis, Teil 2 weiterlesen

7 Fragen zur Krankenversicherung für Azubis, Teil 1

7 Fragen zur Krankenversicherung für Azubis, Teil 1

Die Schulzeit ist vorbei und mit dem Beginn der Ausbildung startet der Azubi in einen ganz neuen Lebensabschnitt. Er wird ein Stück erwachsener und unabhängiger. Doch die Unabhängigkeit bringt auch neue Pflichten mit sich. Das betrifft unter anderem die Krankenversicherung. Bisher war der Azubi vermutlich über ein Elternteil im Rahmen der Familienversicherung krankenversichert.

7 Fragen zur Krankenversicherung für Azubis, Teil 1

Die Familienversicherung kann während der Ausbildung aber nicht fortgeführt werden. Stattdessen braucht der Azubi seine eigene Krankenversicherung. Und in aller Regel muss er dabei Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse werden.

7 Fragen zur Krankenversicherung für Azubis, Teil 1 weiterlesen

Ideenklau unter Kollegen – Tipps zum richtigen Umgang

Ideenklau unter Kollegen – Tipps zum richtigen Umgang

Ein Mitarbeiter hat eine richtig gute Idee und spricht mit den paar Kollegen darüber, mit denen er eng zusammenarbeitet. Beim nächsten Meeting möchte der Mitarbeiter seinen Einfall präsentieren. Insgeheim freut er sich auch schon auf das Lob, das er dafür ernten wird. Doch plötzlich berichtet ein Kollege über die Idee und kassiert viel Anerkennung und Zuspruch. Dass der Lösungsansatz gar nicht von ihm ist, erwähnt er natürlich nicht.

Ideenklau unter Kollegen - Tipps zum richtigen Umgang

Es ist verständlich, dass der Mitarbeiter sauer ist. Aber was soll er nun tun? Soll er die Sache stillschweigend hinnehmen oder den Ideendieb vor versammelter Mannschaft zur Rede stellen?

Wir geben ein paar Tipps zum richtigen
Umgang mit Ideenklau unter Kollegen!:

Ideenklau unter Kollegen – Tipps zum richtigen Umgang weiterlesen

Was verbirgt sich hinter Supervision?

Was verbirgt sich hinter Supervision?

Stress am Arbeitsplatz, Konflikte im Team, ständige Streitereien oder gar Mobbing unter den Kollegen: Ein angespanntes Arbeitsklima kostet Kraft und Nerven, bremst die Leistung aus und ruft Frust hervor. Die Supervision kann dann ein wertvolles Instrument sein, um Betroffene im Arbeitsalltag zu unterstützen und die Zusammenarbeit im Team zu verbessern. Wir erklären, was Supervision genau ist und wie sie funktioniert.

Was verbirgt sich hinter Supervision

Was verbirgt sich hinter Supervision? weiterlesen

Mit Plan B zum Job, 2. Teil

Mit Plan B zum Job, 2. Teil

Kinder können oft ziemlich schnell beantworten, welchen Beruf sie später einmal ergreifen möchten. Der Traumberuf kann sich zwar regelmäßig ändern und die ganze Bandbreite vom Verkäufer über den Arzt bis hin zum Fußballprofi abdecken. Aber im Kinderzimmer kommen noch keinerlei Zweifel daran auf, dass der berufliche Plan umgesetzt werden wird. Mit zunehmendem Alter wird die Sache schwieriger.

Mit Plan B zum Job, 2. Teil

Wenn das Ende der Schulzeit naht und die Suche nach einem Ausbildungs- oder Studienplatz in die heiße Phase geht, zeigt sich, dass es gar nicht so einfach ist, die gewünschte Zusage zu bekommen. Manchmal ist noch nicht einmal die berufliche Richtung so richtig klar. Gut ist dann, wenn es einen Plan B gibt.

Mit Plan B zum Job, 2. Teil weiterlesen

Mit Plan B zum Job, 1. Teil

Mit Plan B zum Job, 1. Teil

In der Kindheit ist die Frage nach dem Traumberuf schnell beantwortet. Feuerwehrmann, Polizist, Pilot, Fußballprofi, Tierarzt, Schauspieler oder die Berufe, die die Eltern ausüben, sind typische Antworten von Kindern. Und im Kinderzimmer steht auch völlig außer Frage, dass sich der Berufswunsch erfüllen wird. Eine Alternative braucht es nicht. Doch im Laufe der Zeit verändern sich die beruflichen Wünsche.

Mit Plan B zum Job, 1. Teil

Spätestens, wenn das Ende der Schulzeit näher rückt, stellt sich außerdem heraus, dass es gar nicht so einfach ist, den Traumjob zu ergattern. Oft ist noch nicht einmal ganz klar, in welche Richtung es überhaupt gehen soll. Dann ist es umso besser, auf einen Plan B zurückgreifen zu können:

Mit Plan B zum Job, 1. Teil weiterlesen