Ausbildung Binnenschiffer

Ausbildung Binnenschiffer 

Seltsamer Weise scheinen noch viele Menschen zu denken, dass ein Binnenschiffer immer noch so etwas ist wie ein Lucky Luke, der über die Meere schippert. Aber damit hat die Ausbildung zu diesem Beruf nun wirklich sehr wenig zu tun. Grundsätzlich spielt sich die „Binnenschifferei“ ja auf dem „Land“ ab, während man mit einem Lastenkahn oder einem Personenschiff über Flüsse wie Rhein, Mosel oder Elbe fährt. Als Binnenschiffer kann man aber auch in anderen Bereichen arbeiten, als nur auf dem Schiff und in der „privaten“ Wirtschaft.

Auch Behörden und Ämter sind da mal ein Ort, an dem man seine Ausbildung machen kann. Hat man während seiner Ausbildung mal das „Glück“ im Hafenbau oder sogar bei einem Schiffsbau mitzuarbeiten, so sollte man sich auch die entsprechenden technischen Details in sein Berichtsheft notieren.

Später im eigentlichen Beruf, ist man zwar eher darauf angewiesen, diese Schiffe zu bedienen bzw. in einem Hafen zu parken, aber durch solches Wissen, wird einem viel deutlicher, welche Auswirkungen Fehler haben können. Damit lernt man dann auch besser, wie man mit seinem eigentlichen „Arbeitsgerät“ dem Schiff umzugehen hat.

Sicherheitsaspekte für Binnenschiffer 

Macht man seine Ausbildung auf einem Passagierschiff bzw. einem Ausflugsschiff, so sollte man während der Ausbildung auch sehr auf die „Sicherheitsaspekte“ achten. Dabei kann man sich dann immer mal wieder in sein Berichtsheft notieren, was man darüber gelernt hat. Gerade wenn es nicht nur um Waren geht, die über einen Fluss transportiert werden, ist die Personensicherheit ein lebenswichtiger Punkt.

Aber auch beim Gütertransport möchte man später als Binnenschiffer nicht in die peinliche Situation kommen, gleich zwölf Container oder mehr im Rhein zu versenken, während das Schiff quer im Fluss feststeckt. Nach seiner Ausbildung zum Binnenschiffer hat man zusätzlich noch die Möglichkeit sich zum Schiffsführer für Binnenschifffahrt weiter zu bilden. Damit kann man sich dann auch mit einem eigenen Schiff selbstständig machen und so mehr Verantwortung übernehmen.

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zur Berufsausbildung:

Anzeige
Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Mareike Dietzbach, 46 Jahre alt, Personalerin und Ausbilderin, sowie Simon Schneider, geboren 1981, Ausbilder und Bewerbungstrainer und Christian Gülcan als betreiber dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes zum Thema Ausbildung, Berufe, Praktikum, Berichtsheftführung mit vielen Tipps und Ratgebern für Auszubildene, Schüler und Umschüler, Studenten und Jobsuchende.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Kommentar verfassen