Berichtsheft Vorlage Beton- und Stahlbetonbauer

Berichtsheft Vorlage für Betonbauer und Stahlbetonbauer 

Beton- und Stahlbetonbauer fertigen Konstruktionen aus Stahl und Stahlbeton an, die beispielsweise beim Baum von Hochhäusern, Hallen oder Brücken Verwendung finden. Sie erstellen Schalungen und Stützgerüste, biegen und flechten Bewehrungen aus Stahl, um Betonbruch zu verhindern, und montieren diese Stahlbewehrungen in die Schalungen.

Daneben fallen die Herstellung von Betonmischungen und die Verarbeitung von angeliefertem Beton, den sie in die Schalungen einbringen und durch Stampfen und Rütteln verdichten, in ihren Aufgabenbereich.

Auch das Entfernen von Schalungen, die Bearbeitung von Betonoberflächen, die Montage von Betonfertigteilen, das Abdichten und Isolieren von Bauwerken aus Beton sowie die Sanierung von Betonbauteilen sind typische Aufgaben von Stahl- und Stahlbetonbauern.

Ausbildung als Stahlbetonbauer 

Nach abgeschlossener Ausbildung sind Stahl- und Stahlbetonbauer in erster Linie bei Betrieben des Hoch- und Fertigteilbaus, bei Brücken- und Tunnelbauunternehmen oder in der Beton- und Betonfertigteilherstellung tätig.

Die Ausbildung dauert in aller Regel drei Jahre, wobei Verkürzungen und Verlängerungen prinzipiell möglich sind. In den meisten Fällen erfolgt die Ausbildung als duale Ausbildung, also im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule, eine schulische Ausbildung ist jedoch auch möglich. Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt, ihr Ende findet die Ausbildung durch die Abschlussprüfung.

Je nach dem, ob die Ausbildung im Handwerk oder in der Industrie absolviert wurde, werden die Prüfungen von den Handwerkskammern oder den Industrie- und Handelskammern abgenommen. Wie bei den meisten Ausbildungsberufen muss auch während der Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer ein Berichtsheft geführt werden.

Berichtsheft als Ausbildungsnachweis 

Das Berichtsheft dient dabei als Ausbildungsnachweis, so dass sowohl der Azubi als auch die Ausbilder nachvollziehen können, welche Inhalte wann und in welcher Form vermittelt wurden. Außerdem ist das Berichtsheft Voraussetzung für die Zulassung zu den Prüfungen.

In vielen Fällen erhält der Azubi Vordrucke als Berichtsheftseiten von seinem Ausbildungsbetrieb, die entsprechend ausgefüllt und abgeheftet werden.

Je nach Betrieb wird das Berichtsheft dabei in täglicher oder wöchentlicher Form geführt. In regelmäßigen Abständen werden die Eintragungen dann von dem zuständigen Ausbildungsleiter überprüft und abgezeichnet. Hier eine grundlegende Vorlage für Berichtshefte für Beton- und Stahlbetonbauer.

Name, Vorname
Straße, Hausnummer,
PLZ, Ort
 

Geburtsort und -datum 

Ausbildungsnachweise für die Ausbildung zum Stahl- und Stahlbetonbauer
bei Name des Ausbildungsbetriebes 

-Ausbildungsbeginn

-Ausbildungsende 

-Heftnummer

 

Ausbildungsjahr   Ausbildungsbereich  
vom   bis  

 

   

am durchgeführte Tätigkeiten Unterweisungen in betriebliche Schulungen zu Berufsschulunterricht in den Fächern
Montag          
Dienstag                  
Mittwoch          
Donnerstag          
Freitag          
Samstag        

Datum, Unterschrift Azubi                                     Datum, Unterschrift Ausbilder

 

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zur Berufsausbildung:

Thema: Berichtsheft Vorlage für Betonbauer und Stahlbetonbauer 

Teilen:

Kommentar verfassen