Ausbildungsberufe Film – Fernsehen

Übersicht von Ausbildungsberufen aus dem Bereich Film, Fernsehen und Bühne 

Die Bereiche Film, Funk, Fernsehen und Bühne üben auf viele einen ganz besonderen Reiz aus.

Neben den Berufen im Vordergrund, zu denen beispielsweise Tätigkeiten als Schauspieler, Sänger oder Moderator gehören, gibt es aber auch eine Reihe von Berufen hinter den Kulissen.

 

Hier eine Übersicht zu einigen ausgewählten Ausbildungsberufen aus dem Bereich Film, Fernsehen und Bühne:

•       

Kaufmännische Medienassistenten sind zuständig für kaufmännisch-organisatorische Tätigkeiten im Zusammenhang mit multimedialen Produktionen.

Hierzu gehören neben Film-, Fernseh-, Rundfunk- oder Videoproduktionen beispielsweise auch Computerspiele, CDs oder Internetproduktionen. In den Aufgabenbereich von kaufmännischen Assistenten im Bereich Medien fallen die Überprüfung von Finanzierungsmöglichkeiten, das Erstellen von Kalkulationen und die Beschaffung von Rechten und Lizenzen. Außerdem sammeln sie Informationen über den Markt und die Mitbewerber, werten diese aus und wirken an Marketingkonzepten mit.

Zudem planen sie Medienproduktionen und setzen die Planung um, indem sie erforderliche Materialien und die technische Ausrüstung beschaffen und das Personal einteilen.

Nach der zweijährigen Ausbildung an Berufsfachschulen sind kaufmännische Medienassistenten bei Verlagen, in Werbeagenturen, bei Unternehmen der Film- und Videoherstellung oder bei Rundfunkveranstaltern tätig.  

•       

Bühnenmaler und Bühnenplastiker gestalten meist anhand von entsprechenden Vorgaben Bühnen- und Szenenbilder beispielsweise für Fernseh-, Show-, Film-, Theater-, Musical- oder Opernproduktionen.

Daneben können auch dekorative Malereien und plastische Gestaltungen für Ausstellungen und Messen oder Werbeproduktionen in ihren Aufgabenbereich fallen.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und beinhaltet eine Spezialisierung auf die Fachrichtungen Malerei oder Plastik. Nach der Ausbildung arbeiten Bühnenmaler und -plastiker in erster Linie bei Unternehmen der Bühnen-, Fernseh- oder Filmbranche.  

•       

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik übernehmen technische, organisatorische und gestalterische Dienstleistungen für Veranstaltungen aller Art und treten als Ansprechpartner und Berater auf.

Zu ihren Aufgaben gehört somit die Planung und Organisation von Veranstaltungen sowohl nach gestalterischen und technischen als auch nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten, die Auswahl der Geräte und Anlagen der Veranstaltungstechnik sowie die Bedienung der eingesetzten Technik.

Beschäftigungen finden Fachkräfte für Veranstaltungstechnik bei Dienstleistungsbetrieben mit dem Schwerpunkt Großveranstaltungen, bei Betreibern von Stadthallen, Kongress- und Tagungszentren sowie beim Theater. 

•       

Film- und Videoeditoren sortieren, prüfen und bearbeiten Bild-, Ton-, Animations- und Manuskriptmaterial für beispielsweise Nachrichtenmagazine, Shows, Sportsendungen, Dokumentationen, Werbefilme, Fernsehfilme oder Kinofilme.

Außerdem gehören die Gestaltung von Bild- und Tonmontagen, das Anfertigen von Bildeffekten sowie die Vorbereitung und Durchführung von Filmschnitten zu ihren Aufgaben.

Film- und Videoeditoren arbeiten eigenständig, aber in enger Zusammenarbeit mit der Regie und der Produktion.

•       

Maskenbildner, die in Opernhäusern, an Theatern sowie in Film- und Fernsehproduktionsstätten tätig sind, erarbeiten zunächst ein Konzept, wobei sie sich dabei mit dem Regisseur, dem Bühnen- und dem Kostümbildner absprechen.

Danach setzten sie dieses Konzept um, indem sie Masken und die Frisuren der Darsteller abgestimmt auf deren jeweilige Rolle gestalten.

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zur Berufsausbildung:

Thema: Übersicht Ausbildungsberufe aus dem Bereich Film, Fernsehen und Bühne 

Teilen:

Kommentar verfassen