Sichere Jobs und Branchen

Übersicht zu sicheren Jobs und Branchen, auch in Krisenzeiten 

Insbesondere in Krisenzeiten leiden einige Branchen mehr als andere. Wie die Wirtschafts- und Finanzkrise gezeigt hat, leiden in schwierigen Zeiten vor allem die Branchen, die stark von den internationalen Märkten und dem Export abhängig sind.

So hat die Krise vor allem die Automobil- und Zuliefererbranche, die Metallindustrie sowie den Maschinenbau getroffen. Aber auch andere Branchen leiden unter wirtschaftlich schwierigen Zeiten, hierzu gehören beispielsweise die Bauwirtschaft, der Handel und teils auch das Handwerk.

Auf der anderen Seite stehen solche Branchen, die den Beschäftigten auch in Krisenzeiten sichere Jobs bieten.

Dazu hier eine Übersicht:

•        Das Sozial- und Gesundheitswesen.

Arbeitnehmer, die im Sozial- und Gesundheitswesen tätig sind, sind in einer Gesellschaft im Allgemeinen und in einem Sozialstaat im Besondern unverzichtbar. So wird es immer Kranke, Behinderte und Pflegebedürftige geben, ebenso wie auch Kinder, die betreut und versorgt werden wollen.

Hinzu kommt, dass die Entwicklung der Gesellschaft ihren Beitrag zum Bedarf an Fachkräften im Sozial- und Gesundheitswesen beiträgt, sei es nun im Hinblick auf die alternde Gesellschaft oder hinsichtlich der Arbeitslosenquote.

Insofern gehören Berufe wie Kranken- und Altenpfleger, Erzieher, Sozialarbeiter, Physiotherapeuten, Arzthelfer, Rettungssanitäter oder auch Schuldnerberater zu den krisensicheren Jobs. 

•        Der öffentliche Dienst.

Es ist eher unwahrscheinlich, dass sich der Verwaltungsapparat in Deutschland maßgeblich verändern wird. Auch wenn im öffentlichen Dienst immer wieder Stellen gestrichen werden, so macht es die Gesetzgebung gleichzeitig notwendig, neue Stellen für neue oder veränderte Verwaltungsaufgaben zu schaffen.

Die Gehälter im öffentlichen Dienst liegen zwar meist unter den Gehältern, die die Privatwirtschaft bezahlt, allerdings bietet der öffentliche Dienst als größter Arbeitgeber in Deutschland im Gegenzug sichere Jobs mit einem sicheren Einkommen, unabhängig von wirtschaftlichen Entwicklungen.  

•        Die Dienstleistungsbranche.

Dienstleistungen sind und bleiben gefragt. In der Freizeit- und Gastronomiebranche werden zwar eher Aushilfskräfte gesucht, aber dafür gehören Berufe wie Buchhalter oder Unternehmensberater zu den krisensicheren Jobs.

Zudem wird es immer Personen geben, die nicht von Finanzkrisen getroffen werden und die auch in wirtschaftlichen schwierigen Zeiten nicht auf die Leistungen von beispielsweise Haushaltshilfen oder Reinigungskräften verzichten möchten. 

•        Die IT-Branche.

Auch wenn der Computer heute zu den fast schon selbstverständlichen Alltagsgegenständen gehört, so sind die Entwicklungen in diesem Bereich noch lange nicht abgeschlossen.

Insofern gehören Berufe wie Programmierer, Softwareentwickler, Support-Mitarbeiter, IT-Projektmanager oder SAP- und Netzwerk-Spezialisten nach wie vor zu den krisensicheren Jobs.

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zur Berufsausbildung:

Thema: Übersicht zu sicheren Jobs und Branchen, auch in Krisenzeiten 

Kommentar verfassen