Muster Wochenbericht Einzelhandelskaufmann/frau

Muster Berichtsheft Wochenbericht Einzelhandlskaufmann/frau 

Bei der Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/zur Einzelhandelskauffrau handelt es sich um eine sehr praxisorientierte Ausbildung, während der der Azubi alle wesentlichen Abläufe im Einzelhandel erlernt.

Hierzu gehören zum einen die Beratung der Kunden und der Verkauf inklusive Kasse an sich, die Bestellung, Lagerung und Präsentation von Waren und Produkten sowie die verwaltenden und organisatorischen Tätigkeiten im Hintergrund, wie beispielsweise Abrechnung und Personaleinsatzplanung.

Video mit Interview eines klassischen und erfolgreichen Einzelhändlers:

 

Das Berichtsheft ist dabei ein wesentliches Instrument für den Azubi, gleichermaßen aber auch für den Ausbilder, die Berufsschule und die Prüfer. Im Rahmen des Berichtsheftes, das wahlweise anhand von Wochen- oder Tagesberichten geführt werden kann, werden die zeitlichen Abläufe und erlernten Inhalte der Ausbildung erfasst.

Dadurch hat der Azubi die Möglichkeit, regelmäßig Resümee zu ziehen und seine eigenen Fortschritte zu verfolgen, der Ausbilder kann nachvollziehen, inwiefern der Azubi die vermittelten Inhalte verstanden hat und umsetzen kann.

Das Berichtsheft als Voraussetzung für die Abschlussprüfung 

Zudem ist das Berichtsheft in den meisten Fällen Voraussetzung dafür, dass der Azubi überhaupt zu seiner Abschlussprüfung zugelassen wird, weshalb es unbedingt zu empfehlen ist, das Berichtsheft von Anfang an regelmäßig und vollständig zu führen und von seinem Ausbilder gegenzeichnen zu lassen, wobei der Ausbildungsbetrieb die für das Pflegen des Berichtsheftes benötigte Zeit in aller Regel einräumt.

Die Berichte, die umfassend, dabei jedoch kurz und präzise formuliert werden sollten, gliedern sich in die Bereiche Betriebliche Tätigkeiten, Unterweisungen und Betrieblicher Unterricht sowie Berufsschule. Ratsam ist es, möglichst viele Fachbegriffe zu verwenden und auch Fehler sowie deren Entstehung und Lösung zu notieren.

Hier ein Musterblatt für einen Wochenbericht bei der Ausbildung zur/m Einzelhandelskauffrau/-mann:

Wochenbericht 

Name, Vorname:

für die Woche von ­­­­­­__________ bis __________

Wöchentlicher Ausbildungsnachweis Nr. ___ / Ausbildungsjahr __ 

Betriebliche Tätigkeiten: 

In diesem Feld werden die Tätigkeiten aufgelistet, die dem Azubi übertragen wurden und die er ausgeführt hat.   

Unterweisung / Betrieblicher Unterricht: 

Hier werden zum einen Fachbegriffe und deren kurze Erläuterung, zum anderen Unterweisungen durch den Ausbilder notiert. Ebenfalls in diesen Bereich gehören besuchte Schulungen. 

Berufsschule: 

Dieser Bereich kann recht kurz gehalten werden, es genügt, die jeweiligen Schulfächer und die darin behandelten Inhalte aufzuführen. 

Datum Unterschrift Auszubildender                           Datum Unterschrift

  • Prüfvermerk Ausbildender  
  • Sichtvermerk Berufsschule

Mehr Tipps, Vorlagen und Anleitungen zur Berufsausbildung:

 

Kommentar verfassen